Fördermittel

Ihnen wird geholfen!

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind nach wir vor die treibenden Kräfte, wenn es um den technologischen Fortschritt, Innovationen oder aber auch um die Wirtschaftskraft an und für sich geht. Damit diese aber in speziellen Bereichen, wie z. B. Digitalisierung, Existenzgründung, Nachfolgeregelungen, Marketing etc. nicht auf sich alleine gestellt sind gibt es genau für solche Situationen Förderprogramme und auch Fördermittel vom Bund, den Ländern und der EU. Hier ein Überblick über die Förderprogramme, die wir Ihnen anbieten können:

„Förderung unternehmerischen Know-hows“

  • Junge Unternehmen bis zu 2 Jahren nach der Gründung: Fördersatz 50 %, maximal 2.000 Euro
  • Bestandsunternehmen ab dem 3. Jahr nach Gründung: Fördersatz 50 %, maximal 1.500 Euro
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten: Fördersatz 90 %, maximal 2.700 Euro

„Vorgründer- und Nachfolgecoaching“

Gefördert werden Existenzgründer vor der Gründung (ca. bis ein Jahr vorher) und Unternehmensnachfolger(Betriebsübernahme/Generationenwechsel) Fördersatz 70 %, maximal 5.600 Euro

„go Digital“

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags ist aktuell eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk. Die digitale Transformation betrifft alle Branchen und Geschäftsbereiche. Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es jedoch wichtig, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren. Hier gibt es, z. B. für besonders „ansprechende und innovative“ Websites einen Fördersatz von 50%, maximal 16.500 EUR.

Die Förderzuschüsse für Existenzgründer und Unternehmer müssen nicht zurückgezahlt werden!